Loading

Posts by Sarah Incorvaia

Neujahrstreffen: Galette und Open Mic!

Treffen am So, den 28.01.24

Die Ménagerie lädt euch herzlich am 28. Januar zu einer “galette des Rois et Reines” ein, um gemeinsam mit euch ins Neue Jahr zu starten! Ihr kennt die Tradition dieses Dreikönig*innenkuchens nicht? Die Zeit ist gekommen, dies zu ändern;). Kommt zahlreich ab 16h ins Theater im Kino in Friedrichshain.  

Unser Treffen wird mit verschiedensten Darbietungen beginnen, die für Begeisterung bei Jung und Alt sorgen werden. Anschließend werden wir gemeinsam die berühmt berüchtigte “Galette” verspeisen und herausfinden, wer an diesem Abend gekrönt werden wird: wie spannend!

Doch das ist noch nicht alles! Bei diesem Treffen möchten wir euch auch dazu einladen, mit uns in Austausch bzgl. unseres Vereinslebens zu gehen und wir sind schon gespannt, ob euch vielleicht zukünftige Projekte vorschweben oder ihr andere Vorschläge oder Ideen habt, die ihr uns schon immer einmal mitteilen wolltet. Es wird also ein Nachmittag angenehmen Beisammenseins, spannenden Austauschs und neuer, sowie alter Begegnungen von Liebhaber*innen des Französischen Amateurtheaters in Berlin. 

Wie immer bei unseren Open Mics seid ihr auch dieses Mal herzlich willkommen, an selbiger mit einem Act mitzuwirken! Schreibt einfach an sceneouverte@lamenagerie.org falls ihr Lust habt, etwas auf der Bühne darzubieten. 

  • Wann? Am Sonntag, den 28.01.2024, um 16h
  • Wo? Im tik Nord, Rigaer Str. 77, 10247 Berlin

Kosten? Auf freiwilliger Spendenbasis

Casting: Schauspieler*innen gesucht

dav

Wir freuen uns, euch ein neues Projekt mit der Frankophonie, Belgien, vorstellen zu können! So wird Caroline, die Autorin des Stücks “La Valise”, selbiges zusammen mit der Ménagerie inszenieren. Nun suchen wir noch zwei Schauspieler*innen, um die Rollen der beiden Protagonist*innen zu besetzen.  Dies sind die introvertierte Agathe sowie der extrovertierte Victor. Das Stück wird auf Französisch sein und die Vorbereitungen werden hybrid stattfinden; teils per teams, teils in Berlin. Voraussetzung sind ein sehr gutes Beherrschen der französischen Sprache (nicht zwangsläufig Muttersprachler*innen) sowie das Interesse daran, eine tendenziell extrovertierte (Victor) bzw. introvertierte (Agathe) Rolle zu spielen.

Geplanter Start ist direkt im Januar (ein erstes Kennenlernen, das Finden der Crew sowie die ersten Lesungen Lesungen werden online stattfinden, worauf circa im Februar die ersten Proben in Berlin folgen werden).

Bei Interesse oder Fragen, könnt ihr euch gerne direkt an Caroline selbst wenden, die euch natürlich auch das Skript und die Autorinnenintention digital zukommen lassen kann: caroline_goblet@hotmail.com

Wir sind schon gespannt, dieses Projekt gemeinsam mit euch anzugehen! Eine spannende theatrale) Reise ist garantiert!

“Körperkontakt auf der Bühne und der Impakt des Einvernehmens der Spieler*innen untereinander hierbei”

Theater-Workshop am Sa, den 27.01.24, von 13 bis 17h

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Thema: Berührung lässt Intimität, Inspiration, Spannung, sowie eine direkte Verbindung zwischen den Schauspieler*innen und den inszenierten Rollen entstehen. Damit verstärkt sich das Energieniveau der Improvisation,  des szenischen Spiels. Ein Sicherheitsgefühl, geschaffen mittels der Kenntnis von sich selbst und der bewussten Wahrnehmung des Einvernehmens der Spieler*innen untereinander, ist der Schlüssel zur Kreativität und zur Bereitschaft, auch Risiken einzugehen. Lasst uns dieses Wirkungsfeld zwischen den Spieler*innen gemeinsam erkunden. Der Workshop findet auf Französisch statt.

Für wen? Klassische Schauspieler*innen und Improspieler*innen, Vorerfahrungen im Theaterspielen willkommen, aber keine zwingende Voraussetzung.

👉🏼Gut zu wissen:   

 Eine Begeisterung für die Aktivität an sich ist dringend empfohlen:) Un fort enthousiasme pour cette activité est fortement conseillé 🙂 

Hinweis: Einige der vorkommenden Übungen setzen voraus, dass sie die Teilnehmenden untereinander berühren und es kommt zu Körperkontakt. 

Bequeme Kleidung und (warme) Socken mitbringen, da ohne Schuhe gearbeitet wird. Eine Wasserflasche, Thermoskanne etc. mitbringen sowie ggf. einen kleinen Snack, solltet ihr dies wünschen. 

Die Workshopleiterin ist selbst Schauspielerin, Improspielerin, Theaterpädagogin und Regisseurin, mehr Infos unter https://www.theapolis.de/de/profil/cecilia-coulon

🙏Bei Fragen/Infos bitte die Workshopleitung selbst kontaktieren: 

 cecilia.coulon@gmail.com

Anmeldung unter: info@lamenagerie.org

Wann? Am Sa, den 27.01.24, von 13 bis 17h

Wo? Im Theaterhaus Mitte

Kosten: 🌵 30€ erm., 🌴 40€ Regeltarif,  🌲 50€ Solitarif, Dank dessen Projekte unterstützt werden und der mehr Menschen mit geringerem Einkommen eine Teilnahme am Workshop ermöglicht.

Zwei Sekunden vor der Extase

Theaterstück am 11.,12. und 13.01.24

Die Theatergruppe Soirs Bleus und der Ménagerie e.V. präsentieren ihre neue Schöpfung. „Zwei Sekunden vor der Ekstase“ von Lina Biancarelli ist eine Neuinterpretation des Mythos von Antigone. Diese moderne Version des Klassikers erforscht die inneren Spannungen zwischen Loyalität, Gerechtigkeit und Rebellion und bietet eine zeitgenössische Sicht auf die zeitlose Tragödie von Sophokles.

  • Wo : ACUD Theater, Veteranenstr. 21, 10119 Berlin
  • Wann :
    • Do, den 11.01.24, 20h
    • Fr, den 12.01.24, 20h
    • Sa, den 13.01.24, 20h
  • Preis: 13€ (10€ erm.)
  • Tickets: www.acud-theater.de

Ein Theaterstück in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.